Dampflok

Transport der Dampflok Emil Mayrisch 2
 von Walburg / Hessisch Lichtenau am 05-06 Dezember 2011
 zur Instandsetzung.
 

 
Kenndaten:
EKD: D
Fabrik Nr.: 2838
Baujahr: 1953
Type: Rheinhausen
Bauart: Dn2t
Spurweite: 1435mm
Geliefert: 30.04.1956
Firma: Krupp
Eigner: Privat, spätere Nutzung: Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg e.V.

Die Lok vom Type "Reinhausen" wurde 1953 gebaut, aber wohl erst am 30.04.1956 an die Harpener Bergbau AG für die Zeche Dortmund Dorsfeld ausgeliefert. Sie erhielt den Namen Dorsfeld II, den sie behielt,als sie 1963 an die Zeche  Robert Müser in Bochum-Werne weitergegeben wurde.

Vor 1967 wechselte sie zum Verbundwerk Gneisenauin Dortmund-Derne und kam 1967 schließlich zum Esweiler Bergwerksverein EBV  in die Grube Emil Mayrisch in Siersdorf, wo sie die Nr. 2 erhielt.

1993 erfolgte der Verkauf an Privat für einen geplanten Einsatz bei der Dampfbahn Rur-Wurm-Inde e.V.

Nach längerer Abstellzeit erfolgte 1999 der Weiterverkauf an die Eisenbahnfreunde Walburg,wo sie am 10.08.1999  eintraf.

Seitdem war sie dort betriebsfägig abgestellt und erlebte auch die Auflösung des Vereins.

2007 war sie gemeinsam mit einigen anderen Relikten der Sammlung noch in Walburg zu finden,

bis Dezember 2011 als die Museumseisenbahner kamen.

 

Scholz

Hier: Zu den Bildern

Hier: Zur Presse

line