Schwerkleinwagen Skl

Fahrzeugstamm
Ab 1968 Gleisbauhof Hannover
Ab 05. Mai 2005 Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg e.V.
 

Eigentümer: 05. Mai 2005 Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg E.V.

Hersteller

DMW

Baujahr

1968

Type:

Klv 53

Frabriknummer:

13279

Betriebs-Nr.

53-0114

Leistung in kW

57

Höchstgeschwindigkeit

50 km/h

Fahrgestell 

DWM Klv 53  Baujahr 1968

Aufbau

DWM  Baujahr 1968

Motor

KHD A4 L 514  Baujahr 1968

Schaltgetriebe

ZF AK 5-35-2 Baujahr 1968

Wendegetriebe

Prometheus VWG 150 Baujahr 1968

Achsantrieb

Prometheus AT 650  Baujahr 1968

Größe Fz.- Länge

6370 mm

Größe Fz.-Breite

2620 mm

Größe Fz.-Höhe (unbelastet)

3050 mm

Borwandhöhe

400mm

Ladefläche
Länge

7,9 m²
3,30m X Breite 2,40 m

Höhr der Ladefläche über SO (unbelastet)

820 mm

Zahl der Sitzplätze im Fahrerhaus

6

Achsstand

3750 mm

Eigengewicht

7550 kg

Ladegewicht

8050 kg

zulässiges Gesamtgewicht

15600 kg

zulässige Anhängerlast

20000 kg

Achsdruck Achse 1

3850 kg

Achsdruck Achse 2

3710 kg

Rahmen

Hersteller DWM

Bauart

Formstahl Schweißkonstruktion

Aufbau

Hersteller DWM
Fahrerhaus mit Podest, hydr. Kran u. Bordwände Laderaum Plattform mit Boden 2,6 m²

Radsätze

Anzahl 2 davon 2 Angetrieben
Hersteller: Böhmer,Witten.
Art: Scheibenräder.
Breite: 135 mm
Laufkreis-Durchmesser 700 mm

Spurweite

1435 mm

Art der Federung vorn und hinten

Gummifederung

Bremsen

DWM/Westinghouse
Handbremse: mechanisch
Betribsbremse: Druckluft mit mech. Scheibenbremse

Motor

Hersteller: KHD
Bauart: 4 Zyl. Reihenmotor
Type: A4 L 514
Arb- Verl. 4 - Takt
Motorkühlung: Luft
Zylinder: 4
Zylinderanordnung: Reihe
Hubraum: 5322 cm³
Dauerleistung 77 Ps

Getriebe

Hersteller: ZF. Friedrichshafen
Bauart: Schubradgetriebe
Type: AK 5-32-2
Anordnung: Angepflanscht
Schaltung: Knüppel
Vorwärtsgänge: 5
Rückwärtsgang:1 (Gesperrt)

Die Bezeichnung "Schwerkleinwagen" dieser doch vergleichsweise leichten Dienstfahrzeuge ist historisch bedingt.
 In früheren Zeiten waren in der Fahrwegunterhaltung bei der Bahn viele "Kleinwagen" in Verwendung, die teilweise so leicht waren, dass sie von dem Personal am Arbeitsort aus den Gleisen gehoben werden konnten.
 Aufgrund des geringen Gewichtes haben diese Kleinwagen teilweise am Gleis befindliche Schienenkontakte, die zum Beispiel das Schließen oder Öffnen von Bahnübergängen anstoßen, nicht ausgelöst.

SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL
SKL
SKL SKL